Textfeld: Textfeld:
Textfeld:
Textfeld: Textfeld: Textfeld:
Textfeld:
Textfeld:
Textfeld:
Textfeld:
statistiken

Kuschlige Wärme bei frostigen Temperaturen: Zum winterlichen Wohlfühlerlebnis an die Ostsee Schleswig-Holstein

Lange Spaziergänge an menschenleeren Stränden, klare Luft atmen und die kalten Füße in den Wohlfühloasen wieder wärmen – für viele ist jetzt die schönste Ostsee-Zeit. Eingemummelt in Schal und Mütze geht es zu zweit, mit der Familie oder allein dem Wind entgegen. Zum Spaziergang auf der Ostsee lädt Heiligenhafens neue Seebrücke ein. Vergnüglich geht es auf den Eisbahnen zum Beispiel in Scharbeutz und Eutin zu. Und wer auch an der Ostsee die Berge hinabsausen möchte, fährt zum 168 Meter hohen Bungsberg: Ist genügend Schnee gefallen, lädt hier Deutschlands nördlichster Skilift zum einzigartigen Winterspaß ein. Wärme und Behaglichkeit empfängt die „Rotnasen“ anschließend in den gemütlichen Cafés. Sich von regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen können Winterurlauber in den Restaurants an der Küste: Zahlreiche Köche locken mit heimischen Spezialitäten aus dem Meer und von den Weiden. Verwöhnende Momente für Körper und Seele erwartet Genussurlauber zudem in den Wellnesshotels und Thermen der Ostseeorte.

Wärme und Ruhe tanken in den Wohlfühlhotels an der Ostsee
In Glücksburg lockt das Strandhotel mit skandinavischer Eleganz. Illustrere Gäste wie Dichterfürst Thomas Mann und sein Verleger Samuel Fischer residierten einst zur Sommerfrische in dem mondänen „Weißen Schloss am Meer“ aus dem Jahr 1872. Den Winterblues vertreiben wohltuende Stunden in der Wellness-Lounge: Beim Saunagang, im Dampfbad oder bei den Beauty-Anwendungen finden Gäste hier ihre Auszeit vom Alltag. Das Strandhotel gibt es auch zum Verschenken: Wer noch das passende Weihnachtsgeschenk sucht, hat die Wahl aus drei Geschenkgutscheinen für Übernachtung, Wellnessangebot oder 3-Gang-Überraschungsmenü.www.strandhotel-gluecksburg.de
Weitere Wohlfühloasen für die Winterzeit finden Gäste an der ganzen Ostseeküste. So lädt zum Beispiel das
Hotel Hohe Wacht nach Hohwacht ein. Das 4-Sterne-Superior-Hotel bietet das „WinterWellnessSpecial“ mit drei Übernachtungen inklusive Frühstück, 3-Gänge-Menü und Nutzung des Wellnessbereichs für 179 Euro pro Person. www.hohe-wacht.de
Mit Exklusivität direkt an der Ostsee empfängt das 5-Sterne-Superior-Hotel COLUMBIA Travemünde. Von Januar bis April lädt das Haus „zum kleinen Genussurlaub am Strand“ ein. Das Arrangement „COLUMBIA Cuvée“ umfasst unter anderem drei Übernachtungen inklusive Frühstück, kulinarische Verwöhnmomente am Abend in den beiden Restaurants sowie die Nutzung des Wellnessbereichs und kostet ab 490 Euro pro Person im Doppelzimmer. www.columbia-hotels.com
Ruhe, Harmonie und Entspannung verspricht der Wellnessbereich des 4-Sterne-Seehotels Eichenhain
in Neustadt-Pelzerhaken. Gäste können ihr persönliches Wohlfühlarrangement aus Sauna und Rasul, Massagen und Beautyanwendungen zusammenstellen. www.eichenhain.de
Traumhaft entspannte Tage verspricht das Arrangement „Ostsee-Traum“ im Ostsee Resort Damp. Im Preis von 169 Euro pro Person sind neben zwei Übernachtungen im Hotelzimmer auch zweimal das Schlemmer-Frühstücksbuffet, ein Abendessen als Candle-Light-Dinner, ein Abendessen als Dinner-Buffet, ein Begrüßungssekt sowie die tägliche Teilnahme an den Vital-Kursen wie Aqua Mix oder Nordic Walking enthalten.www.damp-wellness.de

Schwimmbäder und Thermen: SPA und Spaß für Groß und Klein
Auftanken und Wohlfühlen direkt an der Ostsee: In der Ostsee-Therme in Scharbeutz erwartet Erholungssuchende eine 18.000 Quadratmeter große Wellness-, Fitness- und Erlebniswelt. Der Saunagarten hat einen direkten Zugang zum Strand. Kinder dürfen sich auf eine große Aqua-Erlebniswelt freuen. www.ostsee-therme.de
Auf der Sonneninsel Licht und Wärme genießen: Im FehMare auf der Ostseeinsel Fehmarn erwartet Besucher am Südstrand eine Wellnessoase mit Ostseeblick. www.fehmare.de
Gesund mit Ruhe und Bewegung: Das Sport- und Gesundheitszentrum STRANDSPA in Dahme lädt ein zu aktiv-entspannenden Stunden. Mit Bewegungsbecken, Meerwasser-Schwimmbad, Saunalandschaft, Floatarium und Salzgrotte. www.strandspa.de
Badespaß für die Kleinen, Entspannung für die Großen
: Das Meerwasser Wellenbad in Eckernförde lockt mit Erlebnisbad und Hot Spot Sauna. Nach dem Saunagang geht es zur Abkühlung in die Schneekabine.www.meerwasser-wellenbad.de

Für Leib und Seele: Tipps für kulinarische Genussadressen an der Ostsee
Klüvers Brauhaus in Neustadt in Holstein: Rustikale und maritime Gerichte und frisch gebrautes Bier. www.kluevers-brauhaus.de
Restaurant Fegetasche in Plön: Regionale Küche im traditionsreichen Gasthaus. www.fegetasche.de
Restaurant Fischkiste in Niendorf: Frische Fischküche direkt am Hafen. www.fischkiste.de
Fischküche in Laboe: Offene Küche mit Selbstbedienung und individueller Zubereitung des fangfrischen Fischs.www.fischkueche-laboe.de

Mehr Informationen zum Winterurlaub an der Ostsee Schleswig-Holstein sind erhältlich beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. unter             04503/888525       sowie im Internet unter www.ostsee-schleswig-holstein.de.

.

Fortsetzung von Startseite….

Meer, Strand, Moor, Wiesen und eines der größten Waldgebiete Norddeutschlands, die Rostocker Heide, lassen viel Raum für Individualisten – egal ob sie etwas für ihre Gesundheit tun wollen, Sport, Entspannung oder einen ganz normalen Badeurlaub suchen.

Einmalig ist die Graal-Müritzer Luft. Das milde Waldklima der mehr als 110 Quadratkilometer großen Rostocker Heide vermischt sich mit der sauberen aerosolhaltigen Meeresluft – eine Wohltat für Atemwege, Lungen und Immunsystem. Schon vor mehr als 200 Jahren wurde diese Besonderheit entdeckt und für die ersten Kurgäste zum Vorteil. Um 1900 waren Müritz und der benachbarte, etwas ältere Ort Graal dann richtige Seebäder geworden. Es wurden Hotels, Villen und Pensionen gebaut, und die typische Bäderarchitektur war entstanden.

Die Tradition des Seeheilbades hat bis heute ihren hohen Stellenwert behalten. Das ganze Jahr über bietet Graal-Müritz seinen Gästen die verschiedensten Möglichkeiten, gesund zu werden oder zu bleiben. Wellnesswochen, Schroth- und Kneippkuren, das Aquadrom mit einem 29 Grad warmen Meerwasserschwimmbecken und etliche Möglichkeiten, in der Natur aktiv zu werden, prägen das Ferienprogramm von Graal-Müritz.

Informationen über die vielfältigen Angebote gibt es bei der Tourismus- und Kur GmbH unter der Telefonnummer 03 82 06/70 30 oder www.graal-mueritz.de.

.

Geheimtipp im Norden: das Ferienland Ostsee an der Geltinger Bucht – pure Natur, kuschelige Cafés, feinsandige Strände

Hoch im Norden, an der Ostseeküste nahe der dänischen Grenze, können Reisende ein wahres Urlaubsparadies entdecken: das Ferienland Ostsee an der Geltinger Bucht. Hier ist die Welt noch in Ordnung, hier können Urlauber die Natur des Nordens von ihren schönsten Seiten entdecken. Zum Beispiel bei einer Wanderung rund um die unter Naturschutz stehende Halbinsel Geltinger Birk.

Der Rundweg führt vom Birk-Parkplatz vorbei an der alten Windmühle Charlotte, an windschiefen Wäldern und urigen Reetdachhäusern, an Wildpferden, Hochlandrindern und Vogelkolonien sowie am 100 Jahre alten Leuchtturm von Falshöft. Kurz vor Ende der Tour lädt das Café Lichthof in Falshöft zu Kaffee und hausgemachtem Kuchen ein – wahlweise in den gemütlichen Gasträumen oder im sonnigen Staudengarten. Und wer mag, kann die Geltinger Birk auch per Rad erobern. Der ausgeschilderte, 25 Kilometer  lange „GeltingerBirkTörn“ führt ab Gelting auf ruhigen Radwegen durch pure Natur.

Sobald die Sonne lacht, macht die kurtaxfreie Strandwelt an der Geltinger Bucht Lust auf Zeit am und im Meer. Idyllische Naturstrände wechseln sich im Ferienland Ostsee mit langen Badestränden ab. Nahezu endloses Strandvergnügen bietet insbesondere der feinsandige, sechs Kilometer lange Strandabschnitt zwischen Falshöft im Norden und Kronsgaard/Hasselberg im Süden. Und was Familien im Ferienland Ostsee besonders freut: Dank des meist flach abfallenden Strandes können auch kleine Badegäste hier ungefährdet nach Herzenslust plantschen. Der kostenfrei erhältliche „Strandfinder Geltinger Bucht“ macht es Urlaubern leicht, unter 10 Stränden ihren persönlichen Traumstrand im Ferienland Ostsee zu entdecken.

Am Abend laden dann zahlreiche Restaurants zu Genusserlebnissen ein. Serviert wird hier an der Küste natürlich vor allem fangfrischer Fisch serviert. In der Hauptstraße des Fischerdorfs Maasholm bitten gleich vier hervorragende Fischrestaurants zu Tisch: Das Störtebeker, das Schunta, die Seglerbörse und das Hotel-Restaurant Am Schleieck. Aber in der „Möwe Jonathan“ in Pommerby können Urlauber auch die klassische schwäbische Küche genießen. Im „Nico“ in Gelting kommen gekonnt zubereitete Gerichte der Mittelmeerküche auf den Tisch. Und im „Sonne & Meer“ in Gelting-Mole gibt es zur frischen Regionalküche der Saison noch einen Hafen- und Meer-Panoramablick gratis dazu.

Ganz einfach entdecken lässt sich der Urlaubs-Geheimtipp Geltinger Bucht mit dem 6-Tage-Arrangement „Hut ab, das geht ja gut ab!“, das zum Preis ab 299 Euro für zwei Personen gebucht werden kann. Das Urlaubsangebot umfasst fünf Übernachtungen in einer Ferienwohnung, einen Radkartensatz mit allen 15 ausgezeichneten ThmenTörn-Radwegen an Ostsee und Schlei, zwei Sonnenhüte und eine Flasche Schlei(h)wasser. Gebucht werden kann das Arrangement „Hut ab, das geht ja gut ab!“ unter der Telefonnummer 04643/777. Unter dieser Nummer werden auch gern Bestellungen für den kostenfreien „Strandfinder Geltinger Bucht“ und das „ThemenTörns“-Radkartenset entgegengenommen.

Nähere Informationen zur Urlaubsregion Geltinger Bucht und zu weiteren Urlaubs-Arrangements finden Interessenten unter www.ferienlandostsee.de.

.

.

Bewegender Urlaub in Weissenhäuser Strand
Einen im wahrsten Sinne des Wortes bewegenden Urlaub erleben die Gäste im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand. Wenn die Sonne lacht geht’s mit dem Rad in die Natur, zu romantischen Orten und historischen Stätten, zu Schlössern und Herrenhäusern, Backsteinkirchen und Mühlen und aussichtsreichen
Picknickplätzen am Meer. Bei Schietwetter lockt das „Subtropische Badeparadies“ mit Superrutschen, Wasserfall und echten Palmen. Leistungen:  drei Übernachtungen, Leihräder (auch Kinderräder, -sitz oder -anhänger), einmal
Eintritt ins „Subtropische Badeparadies“.  Preis: ab 255 Euro im Apartment für vier Personen.
Info und Buchung: Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand, Tel.04361/55-40,
info@weissenhaeuserstrand.de, www.weissenhaeuserstrand.de


Created by Crazyprofile.com
SeebadStrandkorb

Die schönsten Seiten der Ostsee: Das ostsee* Magazin 2013 ist da!

Wann kann man die großen Kreuzfahrt-Pötte auf der Ostsee sehen? Wo gibt es die schönsten Ausblicke im Land? Wo kann man in einem echten Schloss übernachten?

Wer Lust auf ganz besondere Erlebnisse im Norden hat, für den ist das neue ostsee* Magazin genau richtig. In der aktuellsten Ausgabe präsentiert der Ostsee-Holstein-Tourismus e. V. (OHT) die Ostseeküste Schleswig-Holsteins von ihrer besten Seite mit den schönsten Geschichten und Themen.
Ganz egal, ob Urlauber die intakte Natur rund um das Meer genießen wollen oder sich vielleicht ganz sportlich im Kletterwald auf hohes Niveau begeben möchten - die von den Experten zusammengestellten Urlaubstipps im ostsee* Magazin 2013 machen das möglich.

Urlaub auf 104 Seiten
Diese wunderbare Region lässt sich am besten mit großen Bildern präsentieren. Kein Wunder also, dass „wir wieder professionelle Fotografen für die faszinierenden Bilder im Magazin verpflichtet haben. Diese Eindrücke machen wirklich Lust auf Urlaub an der Ostsee Schleswig-Holsteins“, erklärt Katja Lauritzen, Herausgeberin des Magazins und Geschäftsführerin des OHT. Mit einer imposanten Fotostrecke werden die elf ostsee* Regionen von der Lübecker Bucht bis hoch zur Flensburger Förde vorgestellt. Mit großformatigen Bildern und spannenden Texten wird über die Highlights an der Ostsee Schleswig-Holsteins informiert. Welche Fische man wo angeln kann oder seit wann in Schleswig-Holstein Wein angebaut wird
– die Ostsee-Experten beantworten die wichtigsten Fragen und erklären, warum Küste eben nicht gleich Küste ist. Integriert ist auch der Veranstaltungskalender, der alle wichtigen Termine an der Ostsee Schleswig-Holsteins präsentiert - ob Eutiner Festspiele, Kieler Woche oder die Deutschen Beachvolleyballmeisterschaften. „Wer auf der Suche nach neuen Insider-Informationen ist, dem werden die Rubriken, Strand- und Landgeschichten’ und ‚Wussten Sie schon?’ interessieren. Dort erfährt der Leser Wissenswertes, Neues und Kurioses“, erklärt Claudia Drögsler, Marketingleiterin des OHT.

Blättern und Staunen
„Küsten-Köpfe“ geben spannende Einblicke in ihr Leben an der Ostsee.
Außergewöhnliche und skurrile Museen, Neuigkeiten aus der Urlaubsregion, kulinarische Leckerbissen wie Kartenrauchschinken und Ostseewein und warum der Ostseeurlaub ganz besonders heilsam für Leib und Seele ist – all diese Themen finden ihren Platz in dem journalistisch hochwertigen Hochglanzprint.

Das ostsee* Magazin ist in einer Auflage von 120.000 Exemplaren erschienen und ist beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V., bei den Touristinformationen oder deutschlandweit zum Preis von 3,50 Euro in Kiosken und Bahnhofsbuchhandlungen erhältlich.
Weitere Informationen gibt es beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. unter 04503/88 85 525, per E-Mail unter info@ostsee-sh.de und im Internet unter www.ostsee-schleswig-holstein.de.

Reiten, fischen, Muscheln suchen, auf dem Bauernhof spielen oder auf Vogelkiek gehen – Fehmarn, die Urlaubsinsel in der Ostsee, ist ein riesiger Erlebnis-Spielplatz.

Die Küste um Fehmarn fällt besonders flach in die Ostsee ab, was ideal für unbeschwerte Familienferien ist. Das Eiland misst 78 Küstenkilometer und bietet viel Freiraum für kleine und große Gäste. Sie können im seichten Wasser herumplanschen und Muscheln suchen oder an den breiten Sandstränden beim Beachvolleyball herrlich baggern und pritschen. Auch bei Seglern und Surfern ist die Insel, die mit ca. 2.200 Sonnenstunden im Jahr glänzt, beliebt. Die Badewelt FehMare ist ein beliebter Anlaufpunkt nicht nur für Familien am Südstrand. Eine Wasserrutsche, ein  Wellenbad mit Meerwasser, Außen- und Kinderbecken laden zum Badespaß ein. Die Eltern finden in der großzügigen Sauna- und Wellnesslandschaft Erholung und Entspannung.

Für ihre Kinder- und Familienfreundlichkeit ist Fehmarn schon mehrfach ausgezeichnet worden. Der Tourismus-Service Fehmarn vermittelt kind- und familiengerechte Urlaubsangebote für jeden Geschmack und Geldbeutel. Spannende Erlebnisbausteine sind Exkursionen durch das NABU Wasservogelreservat Wallnau, Schiffstörns nach Dänemark,  der Besuch eines der vielen Ausflugsziele auf Fehmarn oder Radtouren durch die idyllische Insellandschaft.

Ein einwöchiger Familienurlaub auf der Ostseeinsel mit sieben Übernachtungen für 2 Erwachsene und 2 Kinder in einer strandnahen Ferienwohnung und vielen schönen Extras ist schon ab 499 Euro buchbar (bis 14.06., dann wieder ab 16.09.). Weitere Informationen sind beim Tourismus-Service Fehmarn erhältlich, Hotline: 04371 – 506 333, Email info@fehmarn.de, www.fehmarn.de

.

Zwischen Kiel und Fehmarn in den Ausläufern der Holsteinischen Schweiz gelegen, gilt die Region „Hohwachter Bucht“ mit ihren zahlreichen Gütern und ihren stolzen Herrenhäusern, gemütlichen Dörfern wie Hohwacht, Blekendorf, Behrensdorf, Panker, Hohenfelde und der Stadt Lütjenburg als Geheimtipp. Hier findet man noch Erholung pur bei langen Spaziergängen an der ca. 35 km langen Ostseeküste, bei einer Radtour durch die zahlreichen Vogelschutz- und Naturschutzgebiete oder bei einer leckeren Stärkung im Strandkorb-Café direkt am Meer. Die feinsandige, flach abfallende Sehlendorfer Bucht gilt nicht nur unter Familien mit Kindern als einer der schönsten Strände an Schleswig-Holsteins Ostsee. Auch Wassersportler-Herzen schlagen hier höher. Das ehemalige Fischerdorf Hohwacht hat sich bis heute seinen ursprünglichen Charme bewahrt. Hier gibt es kein Haus, das höher ist als die Bäume, die wie ein Dach die Hohwachter Steilküste säumen. Besondere Attraktion ist die „Hohwachter Flunder“ – eine einzigartige Seeplattform über dem Meer, die für vielfältigste Veranstaltungen genutzt wird. Aufgrund ihrer Form verdankt sie ihren Namen dem gleichnamigen Fisch.Unterkommen kann man in der verwunschenen Reetdachkate am Meer oder im eleganten Luxushotel mit Pool. Die über 800 Jahre alte Stadt Lütjenburg im Herzen der Hohwachter Bucht, zieht mit ihrer liebensvoll restaurierten Altstadt viele Tagesgäste an. Ein EinEinkaufsbummel in der historischen Kleinstadt mit einem Stopp in gemütlichen Straßencafés gehört zum Pflichtprogramm eines jedes Urlaubers. Wahrzeichen der Stadt ist der über 100 Jahre alte Bismarckturm. In den Gemeinden Hohenfelde und Behrensdorf kommen Bauernhof-Fans sowie Reiterfreunde voll auf ihre Kosten. Ausflugsziele wie der romantische Hessenstein oder das Gut Panker mit seinem berühmten Trakehnergestüt sind einfach sehenswert. Vielerorts findet man zudem kleine Galerien und erstklassige Restaurants. Die Umgebung ist sehr sagenumwoben. Eine besonders schöne Legende wird bis heute gerne weiter erzählt. Sie ist von Fischern überliefert und berichtet davon, dass der Seeräuber Störtebeker, damals, als der Große Binnensee bei Hohwacht noch über einen direkten Zufluss zur Ostsee verfügte, hier sein Geheimversteck hatte. Auf dem Lütjenburger Markt soll er, zusammen mit seinen Vitalienbrüdern, die erbeuteten Waren verkauft haben. Nährere Informationen für einen Ausflug oder Aufenthalt erhalten Sie bei: Hohwachter Bucht Touristik GmbH, Berliner Platz 1, 24321 Hohwacht, Tel.: 04381/9055-0, Fax: 04381/9055-55, www.hohwachterbucht.de, info@hohwachterbucht.de

.

Steigenberger Grandhotel eröffnet auf der Sonneninsel Usedom

Logieren direkt am Meer: Seit dem 27. Mai 2011 heißt das neu eröffnete Steigenberger Grandhotel seine Gäste in Heringsdorf auf der Ostseeinsel Usedom willkommen. Die direkt an der Strandpromenade des Ostseebades gelegene Hotelanlage verfügt über 120 Zimmer und Suiten im Haupthaus "Grandpalais" und 40 Zimmer in den zwei Residenzen "Wilhelm" und "Bismarck". Weitere Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in der Villa am Meer und der Villa Augusta. Außerdem gehört zu der im Stile der Bäderarchitektur erbauten Anlage ein 2.000 Quadratmeter umfassender Spa-Bereich mit beheizbarem Außenbecken, Kneipp-Rondell, Entspannungspool und Saunalandschaft. Mit der Neueröffnung des Steigenberger Grandhotels können Besucher zukünftig in Mecklenburg-Vorpommern zwischen acht Häusern der Steigenberger Hotel Group wählen, die neben dem Grandhotel im Ostseebad Heringsdorf zudem Hotels in Wismar, Rostock, Schwerin, Stralsund und Zingst unterhält. Weitere Informationen: www.steigenberger.com

.

Neu: Urlaubsmagazin „365 Tage“ macht Lust auf die Landarzt- und Wikinger-Welt am Ostseefjord Schlei

Charmante Dörfer, kleine Städte mit großer Geschichte und ganz viel Natur: Die idyllische Urlaubswelt rund um den Ostseefjord Schlei zählt zu den schönsten Reisezielen des Nor¬dens. Jetzt präsentiert sich die seit über 25 Jahren durch die Fernsehserie „Der Landarzt“ bundesweit als „Deekelsen“ bekannt gewordene Region von 124 ganz neuen Seiten: Unter dem Titel „365 Tage“ lädt die Landarzt-Welt erstmals mit einem kostenfreien Urlaubsmagazin für die Saison 2012 zu Ausflügen, Kurzreisen und Ferien zwischen Schleswig und Schleimünde ein (Bestell-Hotline 04621.850056, www.ostseefjordschlei.de).

Im Mittelpunkt der Premieren-Ausgabe des Urlaubsmagazins für die Saison 2012 stehen sechs große Reportagen, die einen sehens- und lesenswerten Einblick in die Urlaubswelt an Schlei und Ostsee bieten. In einer großen Titelreportage begleitet „365 Tage“ eine Urlauberfamilie auf ihrem Weg in die Wikingerwelt Ostseefjord Schlei rund um das Wikinger Museum Haithabu und berichtet exklusiv über „Kurs Haithabu!“, ein internationales Treffen historischer Rahsegler vom 12. bis 15. Juli 2012. Außerdem dürfen sich „365 Tage“-Leser zum Beispiel auf ein großes Schleswig-Porträt („Liebeserklärung an eine ganz besondere Stadt“), auf eine Schlei- Rundfahrt mit Dampfer und Bimmelbahn („Die maritimen Drei: Kappeln, Arnis und Schleimünde“) und auf einen Ausflug in die Welt der Schleidörfer („Filmreif: Rendezvous mit der Landarzt-Welt“) freuen. Abgerundet wird „365 Tage“ durch eine große Gastgeberübersicht, zahlreiche Marktplatzseiten mit attraktiven touristischen Angeboten und Arrangements für Einzelreisende und Gruppen sowie einen großen Kartenteil.

Das neue Urlaubsmagazin ist ab sofort kostenfrei erhältlich. „365 Tage“ kann telefonisch täglich – auch am Wochenende – von 9 bis 20 Uhr an der Ostseefjord Schlei-Hotline 04621-850056 bestellt werden. Unter www.ostseefjordschlei.de steht „365 Tage“ außerdem ab sofort zum Downloaden oder Online-Blättern bereit. Das zentrale Internetportal der Urlaubsregion bietet darüber hinaus vielfältige weitere Informationen rund um die Landarzt-Welt und zahlreiche online buchbare Unterkunftsangebote vom Reetdachferienhaus über Ferienwohnungen mit Schleiblick bis zum stilvoll-komfortablen Hotelzimmer (www.ostseefjordschlei.de).

Mit ihrem Urlaubsmagazin „365 Tage“ schlägt die zentrale touristische Marketinggesellschaft Ostseefjord Schlei GmbH neue  Wege ein. „365 Tage“ löst das bisherige klassische Gastgeberverzeichnis wie auch die bisherige Gruppenbroschüre ab. Es umfasst weiterhin eine Gastgeberübersicht, bietet darüber hinaus aber dank der Reportagen und bunten Marktplatzseiten auch vielfältige Inspiration für die Urlaubsentscheidung und Urlaubsplanung.

.

"Der Landarzt“ wird 25! - „Deekelsen“-Urlaub am Ostseefjord Schlei zu Jubiläumspreisen

Am 10. Februar 1987 flimmerte die erste Folge der ZDF-Erfolgsserie „Der Landarzt“ über die Fernsehschirme. Verkörpert wurde die Rolle der Mediziners im Fernsehdorf „Deekelsen“ zunächst von Christian Quadflieg, später von Walter Plathe – seit der 19. Staffel ist Wayne Carpendale alias Dr. Jan Bergmann Chef in der reetgedeckten Landarzt-Praxis. Doch die heimliche Hauptrolle spielt seit dem ersten Drehtag die Region Ostseefjord Schlei: Die idyllischen Bilder aus „Deekelsen“ stammen seit dem ersten Drehtag aus der Urlaubswelt zwischen Schleswig, Kappeln und Schleimünde.

Anlässlich des 25. Sendejubiläums erwartet Urlauber jetzt ein ganz besonderes Angebot für Reisen in die Fernsehwelt: Unter dem Titel „Auf den Spuren des Landarztes“ können Deekelsen-Fans ab sofort zum Jubiläumspreis von 189 Euro pro Person einen 3-Tage-Kurzurlaub am Ostseefjord Schlei buchen – in inklusive zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Frühstück im Hotel Café Krog („Maren Jantzen's Gasthof“), einem Abendessen mit 3-Gänge-Menü im Restaurant Aurora („Die Landarzt-Kneipe“), einer Stadtführung durch „Deekelsen" (montags oder donnerstags), einem Besuch des Holländerhofs Wagersrott („Hinnerksens Kräutergarten“; montags oder auf Anfrage), einem Schleifahrrad an zwei Tagen sowie einem RadTörn-Kartenset „Schlei-Region" (Reisezeitraum von Mai bis September – vorbehaltlich Verfügbarkeit).

Anfragen und Reservierungen werden täglich, auch am Wochenende, von 9 bis 20 Uhr unter der Hotline 04621/8500-56 entgegengenommen – oder per Internet:  www.ostseefjordschlei.de.

.

Ausritt am Strand - Arrangement für Reiter auf Fischland-Darß-Zingst

Auf dem Pferderücken durch die Gischt der Ostsee: Zwischen Oktober und Ostern können Pferdeliebhaber die 60 Kilometer Sandstrand der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst im Sattel erkunden. Die Strandhotels Dünenmeer und Fischland sowie das Gestüt Nordvorpommern bieten Gästen ein passendes Arrangement unter dem Titel "Sport und Wellness Paket" an, bei dem die Vierbeiner in dem anerkannten Pferdeaufzucht- und Ausbildungsbetrieb nach dem Ausritt liebevoll versorgt werden, während sich die Pferdesportler beispielsweise bei einem entspannenden Saunagang oder lockernden Massagen im Hotel entspannen können. Gäste, die das Reiten erst erlernen oder ihre Fähigkeiten verbessern möchten, können im Gestüt Nordvorpommern auch Schnupperunterricht oder Trainingsstunden zur Turniervorbereitung nehmen. Ab 2012 bieten die Strandhotels Dünenmeer und Fischland das "Sport und Wellness Paket" auch für Golfer und Tennisspieler an. www.gestuet-nordvorpommern.de und www.strandhotel-ostsee.de

.

Ab ins Körbchen, ab an den Strand
ADAC reisemagazin

Von Flensburg bis Usedom: die Ostsee von ihrer schönsten Seite

Das ADAC reisemagazin widmet seine neuste Ausgabe der Ostseeküste. Schließlich zählt die Region seit Jahren zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Es fehlt auch an nichts: Küste, Kulinarisches, Kultur und natürlich die typischen Strandkörbe, die das Bild der Ostsee prägen. Die schönsten Seiten der Ostseeküste erleben Leser etwa mit zwei Redakteuren auf ihrer Küstentour von Flensburg bis Wolgast, die sie unter anderem per Fischkutter, Dampfer und Kajak zurückgelegt haben. Wer schon immer in U-Boot-Ambiente köstliche Fischgerichte probieren wollte, findet mit dem Magazin genau das Gesuchte. Fünf weitere maritime Restaurant-Tipps lassen keinen Feinschmecker hungrig nach Hause gehen.
Zahlen und
Fakten rund um die Ostseeküste dürfen nicht fehlen: Ein kleines Lexikon zur Völkerverständigung kann helfen, sich auch auf Plattdeutsch zu unterhalten. Neben dem Land stehen, wie auch in den vergangenen ADAC reisemagazinen die Menschen im Vordergrund, die ihre Verbundenheit zur Heimat kommentieren. Der in Rostock geborene Schriftsteller Peter Wawerzinek beispielsweise erklärt die spröde Schönheit seines Landes.
Das Heft lädt schon vor einer Reise zum Schmökern und Eintauchen in die Vielfalt der Ostseeregion ein. Für einen Urlaub an einem schönen Ostseestrand gibt das Magazin genügend hilfreiche Tipps. Wer sein Ferienglück auf dem Rücken der Pferde sucht, findet eine Reportage und viele
Empfehlungen zu Reitferien und weiteren sportlichen Aktivitäten. Für das richtige Quartier werden sechs Hotels am Meer vorgestellt, die keine Wünsche offen lassen. Mit allgemeinen Informationen zu Reiseplanung, Anfahrt, Klima und vor allem mit wichtigen Adressen und Telefonnummern wartet das Heft ebenfalls auf. So ist das Magazin ein kompetenter Reisebegleiter und zugleich eine Fundgrube für faszinierende Reportagen.
Das ADAC reisemagazin Ostsee ist zum Preis von 7,80 Euro im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen, unter www.adac-reisemagazin.de und unter der Hotline 05241-94 77 95 erhältlich. Ab sofort können die Geschichten aus dem Heft und vieles mehr im Online-Tagebuch „Sie haben Ihr Ziel erreicht“ unter
www.adac.de/reiseblog nachgelesen werden.

.

MERIAN „Ostseeküste Schleswig-Holstein“: Das Premium-Reisemagazin widmet den schönsten Seiten des westlichen Teils der deutschen Ostküste eine ganze Ausgabe

In Kooperation mit dem Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. erschien am 28. April 2011 die neue  Ausgabe des renommierten MERIAN-Reiseheftes mit dem Titel „Ostseeküste Schleswig-Holstein“. Es präsentiert dem anspruchsvollen Reisenden die Highlights des „Mare Nostrum des Nordens“ auf 164 Seiten. Gleich drei der besten deutschen Reise-Reportagefotografen waren im Namen von MERIAN ein Jahr lang unterwegs, um die norddeutsche Schönheit für die langen Bildstrecken einzufangen. Bestaunt werden können blühende Gärten und Landschaften des Küstenlandes mit ihren prächtigen und traditionsreichen Guts- und Herrenhäusern, Klöstern, Residenzen, bedeutenden Museen und verträumten Städten. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch immer wieder auf der See mit den schönsten Segel- und Surfrevieren und malerischen Häfen, wo es Fisch direkt vom Kutter gibt. Von Deutschlands sonnenreichster Insel Fehmarn bis hinauf in die dänische Südsee führt die Geheimtipp-Reise. Und noch in einer weiteren Hinsicht ist diese MERIAN-Ausgabe „Ostseeküste Schleswig-Holstein“ besonders – viele der beteiligten Hamburger Redakteure wollten unbedingt selber über ihre Nachbarn in Schleswig-Holstein schreiben. So wurden die drei Themenblöcke „Horizonte: Strände von Angeln bis Fehmarn“, „Städte: Lübecks Stolz und Flensburgs Charme“ und „Landleben: Die schönsten Schlösser und Gärten“ von wahren Kennern und Liebhabern äußerst gekonnt und treffend beschrieben. Tibor Ridgeh teilt sein Insiderwissen über Lübeck, Charlotte Gräfin von Saurma berichtet als Fachfrau der Adelshäuser und Roland Benn umwirbt die Küste. Ein meisterhafter Höhepunkt literarischer Art ist Thorsten Kolles Erzählung über den König von Angeln. Im ausführlichen Service- und Infoteil finden die Leser auf 25 Seiten Sehenswürdigkeiten sowie ausgewählte Tipps und Adressen zu den Themen „Kultur“, „Einkaufen“, „Über Nacht“ und „Essen und Trinken“ wie etwa stimmungsvolle Hotels, wenig frequentierte Badebuchten oder exklusive Restaurants mit besonders schmackhaften, regionalen Spezialitäten. Nur die ganz besonderen Schätze werden natürlich nicht verraten, sondern bleiben dem neugierigen Gast zur eigenen Erkundung. Als Orientierungshilfe auf diesen Entdeckungstouren dient das Heft-Plus, eine von der MERIAN Kartographie recherchierte, ausklappbare Karte der Region. Für den Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. ist die Zusammenarbeit mit dem reichweitenstarken Reiseverlag von grundlegender Bedeutung. Geschäftsführerin Katja Lauritzen betont: „In Zeiten immer knapper werdender Budgets wollen wir durch derartige Kooperationen neue Vermarktungswege gehen.“ Auch die Marketingleiterin Claudia Drögsler sieht in der neuen MERIAN-Veröffentlichung ein „richtungweisendes Projekt“. Die starke Reise-Marke unterstreiche die hohe Relevanz der Destination Ostsee Schleswig-Holstein. So sei ein wunderschönes Heft entstanden, welches die Region hervorragend widerspiegelt.

MERIAN Ostseeküste. Schleswig-Holstein, Verlag: Travel House Media GmbH, Ausgabe: 05/2011, Erscheinungstermin 28.4.2011, ISBN: 9783834211057, Preis: 7,95 € (D), mit ausklappbarer Karte, Farbfotos sowie Service- und Infoteil Erhältlich im Zeitschriften- und im Buchhandel oder unter www.merian.de

.

Erwärmend: Ferienhäuser mit Kamin und Sauna im Überblick

Tourismusverband Vorpommern gibt Überblick im Internet

Hier knistert´s gewaltig: Unter http://www.jetzt-ostsee.de/ferienhaus-kamin-und-sauna.html präsentiert der Tourismusverband Vorpommern ein besonders Angebot für Gäste: Ferienwohnungen- und -häuser mit Kamin und Sauna. Urlauber haben so die Qual der Wahl, ob sie nach einem Spaziergang am Strand oder einer Wanderung durch die herbstlich gefärbten Wälder zuerst in der Sauna entspannen oder sich gleich am Kamin wärmen, für deren Befeuerung die Gäste das Holz selbst hacken oder es sich auch bereitstellen lassen können. Die Palette der Unterkünfte reicht von der Ostseevilla im Seebad Wustrow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst über ein Ferienhaus im skandinavischen Stil bei Stralsund bis hin zum Holzblockhaus in Loissin bei Greifswald. Tipps für Ausflüge bei wolkenverhangenem Himmel liefert der neue Flyer „Was tun bei Regen? – Vorpommern erleben!“, der unter der Rufnummer 03834 891 189 kostenfrei bestellt werden oder unter www.vorpommern.de/ausflugsziele.de heruntergeladen werden kann. Weitere Informationen: www.vorpommern.de

 

Mit Fischer Owe die Ostseeküste Schleswig-Holsteins entdecken

Ein Original und der Ostsee-Botschafter von Schleswig-Holstein: Das ist Fischer Owe. Er kennt und liebt seine See, den Strand und den Hafen. Er weiß, wo es den besten Osteefang gibt, wo die Fischbrötchen besonders lecker schmecken und er kann spannende Geschichten stricken aus reinem Seemannsgarn. Urlauber lädt er ganzjährig ein, seine Ostseeküste zu entdecken. Wo sie ihn rund um die Uhr sieben Tage die Woche treffen? In „Fischer Owes Ostseewelt“ eintreten können die Besucher ebenso auf dem Ostsee-Urlaubsportal unter www.ostsee-schleswig-holstein.de. Hier verrät Fischer Owe, was es mit dem ersten Weltfischbrötchentag der Welt auf sich hat, welche Ostseegerichte besonders lecker sind und worüber die Leute an der Ostsee gerne schnacken. Im Fischkalender tauchen die Gäste ein in die Welt der schmackhaften Meeresbewohner – über und unter Wasser – und sie entdecken, wann welcher Fisch Saison hat. Jeder Monat bietet ein neues spannendes Thema, dazu gibt’s viele praktische Tipps zum Urlaub in den verschiedenen Ostseeregionen sowie zu Hafen- und Fischfesten. Auf Facebook geben Fischer Owe und andere Ostsee-Insider wertvolle Tipps, wo es das leckerste Fischbrötchen an der Ostseeküste gibt. Außerdem gibt’s jede Woche einen „Tipp der Woche“, der selbst Ostsee-Kennern immer wieder neue Anregungen gibt. Wer Fischer Owe hier besucht, kann sich auf so manche Überraschung, auch auf Urlaubsverlosungen und einiges Seemannsgarn freuen! Auf Youtube können Ostsee-Urlauber den sympathischen Ostsee-Botschafter jetzt live erleben. Die witzigsten Clips, auch von seinen Touren mit dem Ostseetaxi durch Großstädte wie Hamburg, Dortmund und Köln sind ab sofort auf dem Youtube Kanal von der Ostsee Schleswig-Holstein unter www.youtube.com/ostseeSH zu sehen. Wöchentlich werden neue, lustige Clips eingestellt. Weitere Urlaubsinformation sind im ostsee* Magazin Schleswig-Holstein 2011, erhältlich beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V., Hotline 01805/700 708 (0,14 Euro/Min., Mobilfunk max. 0,42€/Min.), www.ostsee-schleswig-holstein.de.

NordseeOstseeOstsee

Bild oben :Eingemummelt der Wintersonne entgegen und genießen: Urlaub an der Ostsee.
© OHT